Posen für Akt und Erotikfotos

Die schönsten Posen für Erotikfotos beim Fotografen

Erotische Bilder zu machen ist eine Kunst für sich. Wichtig dabei ist vor allem die richtige Körperhaltung des Models bei Posen für Akt und Erotikfotos. Hier kannst Du Dessousfotos professionell erstellen lassen. Du möchtest Deinem Freund ein Geschenk der besonderen Art machen? Kein Problem, wir zeigen Dir hier, worauf du achten musst.

Der geeignete Ort – Posen für Akt und Erotikfotos

Erotische Shootings können Indoor genauso wie Outdoor gemacht werden. Du kannst mit dem Fotografen ein schönes Hotelzimmer als Location wählen oder verlassene Orte in der Natur. Bei der Wahl des Ortes, solltest Du darauf achten, dass Du keine Zuschauer hast. Besonders der Sommer bieten sich Outdoor Shootings an, da es dann draußen warm und angenehm ist. Im Winter dagegen gestaltet sich das ganze Schwierig aufgrund der dann herrschenden Temperaturen. 

Die richtige Pose 

Du kannst dir als Requisite beispielsweise einen Stuhl nehmen und dich darauf räkeln. Den Kopf nach hinten werfen und die Beine leicht anheben. Du kannst dich mit dem Bauch auf den Boden oder ein Bett legen, die Beine über deinem Po schweben lassen und überkreuzen und mit deinen Händen etwas an der Decke rumspielen. Alle Posen für Akt und Erotikfotos haben ihre besonderen Vorzüge. Wenn Du lange Beine hast, dann kannst Du dich beispielsweise auf den Boden legen und deine Beine in die Luft stecken und mit deinen Händen in den Haaren wuscheln. Deinen Po kannst Du in Bauchlage oder in einer Position mit herausgestrecktem Becken in Szene setzt. Wichtig ist bei dem gesamten Shooting, dass Du Körperspannung erzeugst. Das schaffst Du ganz einfach indem Du dich mal auf Zehenspitzen stellst. 

Accessoires etc.

Ganz wichtig bei Shootings auch der Ersatzkoffer. Im besten Fall hast Du immer eine Haarbürste und deine wichtigsten Schminkutensilien und natürlich einen Spiegel dabei damit Du dich vor Ort, falls nötig nochmal nach Schminken kannst. Aber übertreib es nicht mit der Schminke denn auf den Bildern sieht man später Fehler im Make-up. Hübsch und besonders reizvoll können auch Dessous oder Tücher sein die einen Teil der Fantasie überlassen. Oftmals ist es erotischer nicht alles von sich preis zu geben um der Fantasie Spielraum zu lassen. Das sorgt für den extra Kick versprochen. Ein weiterer toller Trick ist es, wenn Du dich vor dem Shooting mit Ölen einreibst. Beispielsweise Babyöl bringt deine Haut wunderbar zum Glänzen und zaubert einen tollen Effekt auf die Bilder. 

Sinnlich ästhetische Akt und Erotikfotos, die deine Schönheit widerspiegeln und jede Facette deines Körpers perfekt in Szene setzen. Das Geheimnis schöner Posen für Erotikfotos beim Fotografen liegt wie oben schon erwähnt in der Kunst der reizvollen Verhüllung. Dies kann durch Tücher, Accessoires oder durch Lichtspiele mit Schatten geschehen. Wir leiten dich durch Dein Aktshooting und zeigen Dir deine sinnlichste Seite. Bei einem erotischen Fotoshooting steht deine ganz individuelle, erotische Ausstrahlung im Mittelpunkt und dabei ist alles möglich, von romantisch verträumt bis zu den reizvollen Lederdessous. Erotische Aktfotos sind in jedem Fall etwas besonderes.

Tipps zum Posieren

Trau dich ein wenig zu experimentieren und schau in welchen Positionen Du dich wohl fühlst. Nur auf diese Art lernst du mit der Zeit was gut aussieht und was nicht. Im besten Fall kann dir der Fotograf noch ein paar Tipps geben oder Posen zeigen in denen Du dich am besten präsentieren kannst. Da kein Gesicht zu 100% Symmetrisch ist, hat jeder von uns eine sogenannte Schokoladenseite. Behalte Deine Schokoladenseite während dem Shooting im Hinterkopf und passe deine Posen auf sie an. Winkle zudem Arme und Beine an. Halte deinen Körper entspannt und gewöhne dich zuerst an die Kamera bevor ihr anfangt Fotos zu machen. 

Körperhaltung 

Um ein Doppelkinn auf Bildern zu vermeiden, solltest Du deinen Hals strecken und dein Kinn leicht nach unten kippen.Diese Pose verleiht Dir im allgemeinen eine bessere Körperhaltung. Auch wenn diese Pose sich etwas komisch anfühlen kann, wirst du den Effekt, den es auf Bildern hat, lieben! Ganz besonders wichtig ist auch: nicht in die Kamera gucken! Versuche immer an der Kamera vorbei, hinter die Kamera oder in eine andere Richtung zu schauen. Warum? Ganz einfach, wenn Du direkt in die Kamera guckst, kann das nicht nur komisch aussehen, sondern auch aufdringlich wirken und somit die Wirkung des Bildes zerstören. Du kannst beim Shooting auch immer deine Hände beim Posen benutzen, das fügt den Bildern ein interessantes Element hinzu. Du kannst mit deinen Haaren spielen oder lege deine Hand an deine Wange. Bleib generell immer in Bewegung und verändere deine Pose immer wieder.

Erfahrung – Posen für Akt und Erotikfotos

Das Posen für Akt und Erotikfotos ist nicht immer einfach, aber umso öfter Du es übst umso leichter wird es Dir fallen. Auch Dein eigenes Wohlempfinden trägt dazu bei, dass Du besser Post, denn umso wohler Du dich selbst fühlst, umso mehr traust Du dich aus Dir raus vor die Kamera. Mit ein bisschen Übung wirst auch Du zum Profi im Posieren vor der Kamera. Wenn du dann erstmal die Grundlagen kannst, kannst Du dich an ausgefallenere Posen heranwagen. 

-> Die 4 größten TikTok Trends in 2021

-> Trotz Corona bewerben – geht das?

-> Breath of the Wild 2 Release-Datum, Neuigkeiten und Trailer

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.