Webdesign Trends

Die neusten Webdesign Trends 2021

Es gab viel Digitalisierung im Jahr 2021 und jetzt suchst Du nach einem Webdesign für Dich? Dann findest Du hier die neusten Webdesign Trends 2021. Dieses Jahr zeigt vielfältige Webdesigns, die sich in vielerlei Hinsicht zu den vorherigen Jahren unterscheiden. Du kannst Dir auch Dein Webdesign in Köln buchen und Dir viel Arbeit sparen.

Was hat Webdesign im Jahr 2021 für eine Bedeutung?

Webdesign hat im Zusammenhang mit der Digitalisierung in den letzten Jahren eine große Bedeutung bekommen. Websites werden nutzerfreundlicher gestaltet und nützlicher gemacht. Dadurch wird auch die Optimierung für Apps einfacher und diese können auch leichter genutzt werden. Die Interaktionsmöglichkeit wird somit erhöht. Dazu zählt auch die Einbindung von 3D, VR und AR Elementen für die Webdesigns.

1. Interaktive 3D Elemente

3Dimensionale Figuren geben Nutzern auf Websites ganz neue Möglichkeiten. Vorher gab es die Einbindung von Videos, wo ein Modell gedreht wurde, jetzt hat der Nutzer die Möglichkeit mit der Maus das 3D Modell selber zu drehen und von jeder Seite und aus jedem Winkel zu begutachten. Es gibt dem Käufer die Option Waren von unterwegs aus anzuschauen.

2. Neumorphismus

Für diesen Trend werden auch die 3D Elemente genutzt. Hier werden die 3D Elemente für die verschieden UI-Komponenten der Website gebraucht. Die Elemente werden so designt, dass mehr Realismus durch hellere und dunklere Schatten dargestellt wird. Folgend daraus scheinen die Elemente aus dem Screen hervorzutreten.

3. Hochwertige Grafiken mit SVG

Das SVG Bildformat ist mit CSS formatierbar, dadurch das es sich um ein XML- Dateiformat handelt, kann diese Datei direkt im Quelltext angepasst werden. Die SVG Grafiken können sich flexible an den Display anpassen.

4. Micro-Interactions

Bei dem Trend von den Micro-Interactions handelt es sich um UX-Design für Nutzer. Die Nutzer werden dann bei bestimmten Interaktionen von kleinen Animationseffekten begleitet.

5. Long/Infinite Scrolling und der Parallax-Effekt

Infinite Scrolling und der Parallax-Effekt bleiben bestehend und sich auch 2021 noch im Trend.

Infinite Scrolling ermöglicht dem Website-Besucher, neue Inhalte zu sehen, indem er scrollt, statt klickt. Auch andere Netzwerke, wie Instagram, Facebook und Co. greifen auf das Infinite Scrolling schon lange zurück. Das Infinite Scrolling filtert dem Nutzer die Informationen vor, um zu langes scrollen zu vermeiden. Damit werden dem Nutzer dann die relevantesten Beiträge zuerst angezeigt.

Der Parallax-Effekt wird auch schon länger genutzt und ist ein bestehender Trend vom Webdesign. Durch das Parallax-Scrolling entsteht ein Effekt von tiefen, abhängig davon, wie schnell gescrollt wird.

6. Personalisierte User-Experience

Die zielgruppengerechte Darstellung von Websiteinhalten gehört zu den Grundprinzipien des heutigen modernen Webdesign. 2021 wird also die User-Experience in den Fokus gestellt. Die personalisierte Website stellt also den Website-Besuchern die Inhalte dar, wie sie ihren Nutzungsgewohnheiten entsprechen.

7. Virtual und Augmented Reality via WebXR

Virtuelle Reality(VR) wird schon von vielen Entertainment Branchen genutzt. Das wird jetzt eben nicht nur für das spielerische Konzept genutzt, sondern auf für Webdesign. Hierbei wird dann diese Technik für zum Beispiel praktische Zwecke genutzt, wie die Inneneinrichtung einer Wohnung zu planen, oder Kleidung anzuprobieren. Wenn eine Website mit der Technologie von den VR-Brillen programmiert ist kann diese auch mit der VR-Brille besucht werden.

Zusammenfassend zu den Webdesign Trends 2021

Die Webdesign Trends 2021 haben sich in die Richtung von Virtuelle Reality(VR) weiter entwickelt und ermöglichen damit den Website-Besuchern einen weiteren Eindruck von Produkten etc. zu bekommen. Also mach jetzt den Schritt Richtung Digitalisierung!